Menü
Pfarre St. Gallen

Pfarre St. Gallen

Sie sind hier:Start/Kloster/Das Kloster/Pfarren/Pfarre St. Gallen

Um 1150 wurde eine Kirche zu Ehren des hl. Gallus errichtet. In den Jahren von 1515 bis 1523 erfolgte der spätgotische Neubau der Kirche durch den Baumeister Bernhard Polhaymer. Zwischen 1736 und 1740 wurde die Kirche nach Plänen des Baumeisters Jakob Prandtauer barock erweitert. Im Zentrum des spätbarocken Hochaltars befindet sich das Bild der Himmelfahrt Mariä von Martin Johann Schmidt (1782), genannt Kremser-Schmidt.

Zur Pfarre St. Gallen gehören auch die Messkapelle zur Hl. Jungfrau in Wolfsbachau, die Hadlerkapelle in Wolfsbachau (erbaut 2011), die Messkapelle zur Schmerzhaften Mutter auf dem Friedhof sowie die Messkapelle zur Hlgst. Dreifaltigkeit in Weißenbach. Kirchweihtag in der Pfarre St. Gallen ist der 19. Oktober. Der Pfarrverband umfasst die Pfarren Altenmarkt an der Enns, St.Gallen und Unterlaussa.

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn
0Museen
0Pfarren
0Bände
0Handschriften
(ab 8. Jhdt)
×

Log in

×