Menü
Stift Admont präsentiert Kinderbuch

Stift Admont präsentiert Kinderbuch

Sie sind hier:Start/Stift Admont Blog/Kloster aktuell/Stift Admont präsentiert Kinderbuch

Die Jagd nach dem gestohlenen Schatz!

Mit ihrer Neugier lösen Benni und Ella nicht nur das Rätsel rund um einen mysteriösen Museumsraub, sondern erkunden auch das moderne Klosterleben.

Der wertvolle Abrogans wurde aus dem Stiftsmuseum gestohlen. Doch die zwei Hobbydetektive Benni und Ella sind dem Dieb auf der Spur. Dabei erkunden sie das ganze Benediktinerstift Admont und erleben ein spannendes Abenteuer. Während ihrer Verfolgungsjagd betreten die Kinder nahezu jedes Gebäude auf dem Stiftsareal und lernen die Klosterbewohner kennen. Dabei erfahren sie, wie sich das Leben von Admonts Mönchen gestaltet, welchen Aufgaben sie sich widmen und auf welchen Regeln ihr Alltag basiert. Auf diesem Weg gewährt das neue Kinderbuch vielfältige Einblicke in den modernen Klosteralltag.

Um der nächsten Generation den Glaubens-, Kultur- und Bildungsauftrag, dem sich Admonts Benediktiner stellen, kindgerecht zu vermitteln, wurde dieser in einer spannenden Detektivgeschichte verpackt. „Unsere Überlegungen, das Benediktinerstift barrierefrei darzustellen, endeten in einem Kinderbuch. Dabei haben wir uns gegen eine Sach- und für eine Detektivgeschichte zum Mitmachen entschieden“, sagt Mario Brandmüller, Leiter der Abteilung für Kultur, Tourismus und Kommunikation.

Rätsel, Suchbilder und kleinere Aufgaben erwarten den Leser, der in einem ständigen Dialog mit der Hauptfigur Benni steht. Umgesetzt wurde das Kinderbuch mit dem Titel „Die Jagd nach dem gestohlenen Schatz“ von der freien Journalistin und Texterin Bettina Gruber aus Liezen. „Ich habe Benni und Ella ein sehr selbstbewusstes, fast freches Image verliehen und sie von einem Abenteuer ins nächste geschickt, kreuz und quer durch eine weitläufige Klosteranlage. Besonders wichtig war mir das Einbinden des Lesers, der in diesem Buch eine aktive Rolle spielt. Er ist Teil der Geschichte und gemeinsam mit den beiden Hauptfiguren schafft er es, einen kniffligen Fall zu lösen“, so die Autorin. Die Illustrationen stammen aus der Feder des freischaffenden Künstlers Alfred Zettler aus Liezen. „Die Jagd nach dem gestohlenen Schatz“ ist ein Abenteuer für die ganze Familie und ab 27. Oktober 2021 im Museumsshop des Stiftes Admont, der Stadtbuchhandlung Liezen und den Buch- & Papierhandlungen Wallig in Admont und Gröbming erhältlich.

Ich bin stets ein begeisterter Leser von Kinderbüchern und dieses Buch weckt besonders mein Interesse. Es bringt unser Haus, sprich Kloster, Kindern und Erwachsenen nahe und wird durch die Texte von Frau Bettina Gruber und den Illustrationen von Alfred Zettler schmackvoll und interessant aufbereitet. „Die Ordensregel des Hl. Benedikt (Ora et labora et lege – Bete und arbeite und lies) fußt tief in der Geschichte und wird durch uns Benediktiner im Heute gelebt. Ich danke ganz herzlich für die Idee dieses lesenswerten Kinderbuches und - durch die Illustrationen darf man wohl auch sagen - Bilderbuches und wünsche viel Erfolg und eine Menge junger und älterer Leserinnen und Leser“, so Abt Mag. Gerhard Hafner OSB. 

0Museen
0Pfarren
0Bände
0Handschriften
(ab 8. Jhdt)
×

Log in

×