Menu
Päpstliche Auszeichnung "Benemerenti" erhalten

Päpstliche Auszeichnung "Benemerenti" erhalten

You are here:Start/The Abbey/News from the monastery/Päpstliche Auszeichnung "Benemerenti" erhalten
There is no translation available.

Päpstliche Auszeichnung „Benemerenti“ für zwei pfarrliche Mitarbeiter in der Pfarre Wildalpen bzw. im Pfarrverband Landl – Gams – Palfau

Am 21. Mai 2019 hat Diözesanbischof Dr. Wilhelm Krautwaschl an David Bösendorfer sowie an Friedrich Buder in Anerkennung ihrer besonderen Verdienste das Päpstliche Ehrenzeichen „Benemerenti“ überreicht.

Im folgenden ein Auszug aus den  Laudationes  von Ordinariatskanzler Dr. Michael Pregartbauer:

David Bösendorfer wurde am 24. Jänner 1946 geboren. Er ist seit vielen Jahren in der Pfarre Landl engagiert.  Er war mehrere Perioden Mitglied des Pfarrgemeinderates und ist seit vorigem Jahr Geschäftsführender Vorsitzender des Wirtschaftsrates.
Zudem dient er der Pfarre als Lektor, Kommunionhelfer, Leiter von Wortgottesfeiern und Vorbeter beim Totenwache – Gebet. Einmal im Monat sowie an hohen kirchlichen Festtagen feiert er im Seniorenzentrum Landl eine Wortgottesfeier und bringt den Bewohnerinnen und Bewohnern die Hl. Kommunion. Als praktisch veranlagter und handwerklich begabter Mensch legt er überall dort Hand an, wo es notwendig ist. Im Bereich von Kirche, Friedhof, Pfarrhof und Kalvarienberg setzt er seine Fähigkeiten ein, um diverse Reparaturen und Arbeiten aller Art zu bewerkstelligen. Dabei zeichnet ihn seine selbständige Arbeitsweise aus: Er sieht und erledigt Arbeiten, noch bevor er darum gebeten werden muss. Herrn Bösendorfers Leitwort lautet stets: „Geht nicht, gibt´s nicht!“

Der beherzte Einsatz von David Bösendorfer verdient Anerkennung. Allerdings bringt ihm dieser auch immer wieder Kritik ein. Im Laufe der Jahre war das mehr als nur einmal der Fall. Manch anderer hätte sich gekränkt zurückgezogen und nichts mehr für die Pfarre getan. Aber Herr Bösendorfer lässt sich durch nichts von seinem Engagement für die Pfarre Landl abbringen. Dem Ersuchen unseres Herrn Bischofs um eine päpstliche Würdigung Ihres Wirkens wurde gerne stattgegeben. Papst Franziskus hat Ihnen die päpstliche Verdienstmedaille „Benemerenti“ verliehen.

Friedrich Buder (vulgo Mendlingbauer Fritz) wurde am 22. Oktober 1952 geboren. Der Land – und Forstwirt ist im niederösterreichischen Lassing ansässig. Friedrich Buder ist Organist in sieben Kirchen, auf  steirischer Seite in Wildalpen, Palfau, Großreifling, Gams und Landl. Er spielt nicht nur an Sonntagen sondern auch bei  den Wochentagsmessen die Orgel.
Die Kirchenchöre Göstling an der Ybbs sowie Wildalpen werden von ihm geleitet. Nicht nur an hohen Feiertagen sondern auch bei Trauungen, Begräbnissen und anderen besonderen Anlässen gestaltet er mit seinen Chören festliche Gottesdienste. Friedrich Buder ist ein treuer Katholik, der stets seinen Glauben hoch hält. Gleichzeitig ist er ein Vorbild im Bereich der Ökumene, wenn er in regelmäßigen Abständen die Gottesdienste der evangelischen Gemeinde Wildalpen mit seinem Orgelspiel gestaltet. Er war maßgeblich an der Einführung des „Gotteslob neu“ in „seinen“ Pfarren beteiligt. Friedrich Buder hat sich bei Seminaren sowohl in der Diözese Graz – Seckau wie in der Diözese St. Pölten in Eigenregie und auf eigene Kosten intensiv mit neuen Liedern vertraut gemacht, um diese auch im pfarrlich – liturgischen Gebrauch einsetzen zu können. Er kennt beinahe sämtliche Liednummern des alten wie des  neuen Gotteslob auswendig. Es soll nicht unerwähnt bleiben, dass Herr Buder als Landwirt und Forstwirt zugunsten der Allgemeinheit auf seine ohnehin spärliche Freizeit verzichtet. Ohne das große Verständnis und die tatkräftige Mithilfe seiner Ehefrau Auguste in Haus und Hof wären viele kirchliche Einsätze nicht möglich.

Für sein Engagement wurde Friedrich Buder bereits mit dem „Goldenen Ehrenzeichen“ des Landes Steiermark gewürdigt. Zudem hat er diverse Ehrungen und Auszeichnungen der Diözesen St. Pölten und Graz – Seckau, sowie der Pfarren, in denen er wirkt, erhalten. Dem Ersuchen unseres Herrn Bischofs um eine päpstliche Würdigung Ihres Wirkens wurde gerne stattgegeben. Papst Franziskus hat Ihnen die päpstliche Verdienstmedaille „Benemerenti“ verliehen.

Mit der herzlichsten Gratulation zu dieser hohen Auszeichnung verbindet sich der Wunsch und die Bitte, dass beide pfarrliche Mitarbeiter noch lange ihren wertvollen Dienst zum Wohle der Allgemeinheit ausüben.

0Museums
0Parishes
0Volumes
0Manuscripts
(up from 8th Century)
×

Log in

×