Menu
News from the monastery

News from the monastery

Lautenherbst im Stift Admont

Lautenherbst im Stift Admont
There is no translation available.

7. Admonter Lautenherbst vom 01.09. - 05.09.2021

Zum 7. Mal findet im Benediktinerstift Admont ein Fest für Laute und Gesang statt. Heuer verlängert und mit besonders hochkarätigen Konzerten, zu denen wir Sie herzlich einladen: 

Mittwoch 1. 9. 2021, 19:00 Uhr Stiftskirche Admont 
„Baroque meets Folk“ Eröffnungskonzert mit „I Zefirelli“ Ein Konzert der Superlative eines jungen 6-köpfigen Ensembles aus Hamburg/Bremen. Es steht für innovative Konzertideen und frischen Wind in der Alten Musik. Bereits 2011 gegründet, erspielten sie sich bereits viele Preise bei internationalen Kammermusikwettbewerben. 2013 wurde „I Zefirelli“ zur Rheinsberger Hofkapelle ernannt. Lebendig, spritzig, einzigartig!
Eintritt:  Abendkasse 35,-Euro, /15,-Euro für KursteilnehmerInnen
Kartenreservierung: Hier klicken
Eine musikalische Kostprobe finden Sie hier!

Freitag 3. 9. 2021, 19:00 Uhr Stiftskirche Admont
Lamenti und Lautenmusik Konzert der DozentInnen
Aus ihren Solorepertoires entführen Evangelina Mascardi (Laute und Theorbe), Bettina Pahn (Sopran) Cornelia Demmer (Barocklaute) und Bernhard Ehrenfellner (Korrepetition) das Publikum in die wundervoll edlen Klänge der Alten Musik.
Eintritt: Abendkasse 25,- Euro / 10,-Euro für KursteilnehmerInnen
Kartenreservierung: Hier klicken 

Sonntag 5. 9. 2021, 11:00 Uhr Kleiner Festsaal des Stiftes Admont 
Abschlussmatinée der TeilnehmerInnen  Man darf sich wieder freuen auf ein spannendes Konzert. Bernhard Ehrenfellner korrepetiert die Kunstlieder, einige SängerInnen werden von den LautenistInnen begleitet und bringen so ihr Erarbeitetes zu Gehör. Hier spürt man Freude, Spaß und viel Lampenfieber!
Eintritt: freiwillige Spenden

Die KünstlerInnen

Das Ensemble I Zefirelli steht für innovative Konzertideen und frischen Wind in der Alten Musik. Bereits 2011 wurde I Zefirelli zu den Musikfestspiele Potsdam-Sanssouci eingeladen. Im selben Jahr erspielten sich die jungen Musiker beim enviaM Kammermusikwettbewerb einen Sonderpreis, in dessen Anschluss das Ensemble zum MDR Musiksommer 2012 eingeladen wurde und ein Konzert mit Musikern des MDR Sinfonieorchesters geben konnte. Für das Jahr 2013 wurde I Zefirelli zur Rheinsberger Hofkapelle ernannt. Nach intensiven Arbeitsphasen gaben das Ensemble drei Konzerte im Schlosstheater Rheinsberg. Mit ihrem Konzertprogramm Mr. Händel im Pub gewannen die 6 jungen Musiker 2017 beim hochschulinternen Wettbewerb Konzert der Zukunft eine Förderung des Career Centers der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Beim Internationalen H.I.F. Biber-Wettbewerb 2019 gewann I Zefirelli den Sonderpreis des WDR 3.

Luise Catenhusen | Blockflöte
María Carrasco | Barockvioline
Jakob Kuchenbuch | Barockcello
Tobias Tietze | Laute & Barockgitarre
Jeroen Finke | Perkussion & Bariton
Tilmann Albrecht | Cembalo & Perkussion

Evangelina Mascardi 

in Buenos Aires geboren. Sie studierte Gitarre an der „Escuela Nacional de Musica J.P. Espanola“ bevor sie 1997 in die Lautenklasse von Hopkinson Smith an der Scola Cantorum Basiliensis in der Schweiz eintrat. Dort erlangte sie 2001 ihr Solistendiplom. 2004 erhielt sie das Lautendiplom am „Conservatorio di Musica Benedetto Marcello di Venezia“. Als Solistin wird sie zu Festivals in ganz Europa eingeladen. Mehrere CD-Produktionen widmen sich den Werken von Bach, Weiß und Castaldi, Saint-Luc etc. Als Continuo-Spielerin ist sie mit den Ensembles „Zefiro“, „Monteverdi Choir und Orchestra“ und „Il Giardino Armonico“ als gefragte Künstlerin aufgetreten und hat mit diesen Ensembles mehr als 30 CDs eingespielt. Sie musiziert in zahlreichen namhaften Opernproduktionen in Frankfurt, Basel, Buenos Aires, New York, Carnegie Hall, Paris, Tokyo und dem Teatro La Fenice in Venedig. Evangelina Mascardi unterrichtet das Hauptfach Laute an der ISSM “Conservatorio A. Vivaldi“ in Alessandria/Italien.

Bettina Pahn 

studierte Violoncello an der Hochschule für Musik in Berlin. Gesangsausbildung für Lied, Oratorium und Musikpädagogik an Hochschule für Musik und Theater in Frankfurt am Main. Langjährige, internationale Konzerttätigkeit, zahlreihe CD-Produktionen unter Maestro Ton Koopman. Für Herbst 2021 Einladung zur einer Vortragsreihe und Konzerte im Rahmen der Early Music Plattform des AEC-Kongresses in Tübingen.   Kurse für Barockgesang in Bertinoro, Italien und Kunin,Tschechien. Kurse für Barockgesang an d. Jerusalem Academy of Music. Bettina Pahn unterhält derzeit einen Lehrstuhl für Gesang Alte Musik an der Hochschule der Künste in Bremen.

Cornelia Demmer 

Cornelia Demmer wurde in Wien geboren. Sie absolvierte erfolgreich ihre Studien der Musikwissenschaft an den Universitäten in Wien und Basel, ebenso Historische Aufführungspraxis, Hauptfach Laute an der Hochschule f. Musik und Theater München bei Evangelina Mascardi. Im Sommersemester 2021 schließt sie ihren Master of Performance (Laute) an der Scola Cantorum Basiliensis bei Peter Croton und Julian Behr ab. Sie gründete das Casaluna Lute Consort (Lautenquartette d. 17. Jhds.) und das Radolt Ensemble (Spezialisierung auf Kammermusik mit obligater Laute). Neben ihrer internationalen Konzerttätigkeit als Solistin und Continuo-Spielerin ist sie auch auf CD-Aufnahmen für die Label Naxos und Coviello Classics zu hören. Seit 2013 ist sie Vize-Obfrau der ÖLG und engagiert sich für die verstärkte öffentliche Wahrnehmung der Lauteninstrumente. Ab Herbst 2021 wird sie ihre Studien mit dem Pädagogik-Master an der Scola Basiliensis weiterführen.

Bernhard Ehrenfellner 

ist in Salzburg geboren und studierte Klavier, Gesang, Dirigieren und Musikerziehung in Wien. Er ist umfangreich tätig als Sänger, Liedbegleiter und Kammermusiker. Er ist Musik- und Instrumentallehrer am Stiftsgymnasium Admont und leitet Vokal-Ensembles, Volksmusik- und Jazzformationen.

Information: Dagmar Fischer-Riedel dagmus@gmx.at Tel: 0664-1972598 und Mag. Dr. Karin Schamberger karin.schamberger@stiftadmont.at

Alle Veranstaltungen finden unter den aktuellen Coronaregeln statt.

Klosterprimiz P. Vinzenz

Klosterprimiz P. Vinzenz
There is no translation available.

Klosterprimiz Mag. P. Vinzenz Schager OSB

Heutet feierte unser Neupriester P. Vinzenz seine Klosterprimiz in unserer Stiftskirche. Als Festprediger ging Rektor P. Paulus aus dem Kolleg St. Benedikt in Salzburg auf die Aufgabe des Priesters im Heute ein. P. Vinzenz wird ab 1. September im Seelsorgeraum St. Michael als Kaplan tätig sein. 

Digitale Kulturplattform erobert Europa

Digitale Kulturplattform erobert Europa
There is no translation available.

Neue Partner, neuer Name: Aus cultour.digital wurde Discover Culture. Die Online-Plattform zur Vernetzung und Vermarktung von Kultureinrichtungen geht erstmals über die Grenzen Österreichs hinaus und kann auch in Deutschland Fuß fassen.

P. Vinzenz Schager OSB zum Priester geweiht

P. Vinzenz Schager OSB zum Priester geweiht
There is no translation available.

Priesterweihe von Mag. P. Vinzenz Schager OSB am 4. Juli 

Zum ersten Mal – zur „Premiere“ - kam Diözesanbischof Wilhelm Krautwaschl in das Benediktinerstift Admont, um das Sakrament der Priesterweihe zu spenden: Der Termin war der 4. Juli nachmittags, Weihekandidat war Diakon P. Vinzenz Schager. Abt Gerhard Hafner und unsere Mönchsgemeinschaft durften die Weihe gemeinsam mit der Familie, den Freunden und den Bekannten des Neupriesters miterleben. In seiner Predigt reagierte der Bischof auf die Bitte des Kandidaten nach dem Griechischen: er erklärte das priesterliche Amt mit Hilfe von Worten aus dem Hebräerbrief. Trotz langer Probenpausen gelang dem Admonter Kirchenchor eine perfekte Aufführung der Missa in C-Dur von Wolfgang Amadeus Mozart. Nach den Grußworten des Landeshauptmanns durch die Abgeordnete zum Nationalrat Corinna Scharzenberger folgte am Ende für manche der ersehnte und erbetete Höhepunkt: der erste Segen, der Primizsegen, des Neupriesters P. Vinzenz. – P. Vinzenz wird am 11. Juli um 10.30 Uhr in der Stiftskirche Göß seine Heimatprimiz und am 25. Juli um 10.00 Uhr in Admont seine Klosterprimiz feiern. – Im neuen Arbeitsjahr ist er ab dem 1. September in den Seelsorgeraum St. Michael gesendet. – Möge Gott an P. Vinzenz das Gute vollenden, was er an ihm begonnen hat.“ 

Themenwoche Priesterweihe Tag 8 - Der Weihetag

Themenwoche Priesterweihe Tag 8 - Der Weihetag
There is no translation available.

Themenwoche Priesterwoche Tag 1

Heute in einer Woche wird unser Mitbruder P. Vinzenz zum Priester geweiht. In den kommenden Tagen wollen wir uns damit auf unseren sozialen Netzwerken und auf unserer Homepage in einer „Themenwoche Priesterweihe“ näher beschäftigen.

Themenwoche Priesterwoche Tag 2

Die Priesterweihe gehört zum Sakrament der Weihe, das die Diakonen-, die Priester- und die Bischofsweihe umfasst. Jesus selbst stiftet es beim letzten Abendmahl.

Themenwoche Priesterweihe Tag 3

Der wesentliche und wichtigste Akt der Weihe besteht in Handauflegung und Gebet des Bischofs. Dadurch wird der Kandidat zum Priester geweiht.

Themenwoche Priesterweihe Tag 4

Das Amtszeichen des Priesters ist die Stola. Diese trägt er über beide Schultern. Sie steht für das Joch Christi, das der Priester trägt. 

Themenwoche Priesterweihe Tag 5

Bei der Weihe zum Priester werden die Hände des Neupriesters mit dem Chrisamöl gesalbt. Dadurch wird symbolisiert, dass durch den Priester Christus wirkt. 

Themenwoche Priesterweihe Tag 6

Kelch und Schale für die Feier der Hl. Messe werden dem Neupriester übergeben. Die Feier der Hl. Eucharistie ist eine der wesentlichen Aufgaben des Priesters.

Themenwoche Priesterweihe Tag 7

Die zweite Hauptaufgabe eines Priesters ist die Sündenvergebung in der Beichte. Durch Christus selbst befähigt, kann der Priester von Sünden freisprechen.

Themenwoche Priesterweihe Tag 8

Heute um 14:00 Uhr wird unser Mitbruder P. Vinzenz durch Bischof Wilhelm zum Priester geweiht. Bitte begleiten Sie die Weiheliturgie im Gebet. 

P. Vinzenz wird zum Priester geweiht

Abt Gerhard Hafner OSB und P. Vinzenz Schager OSB
There is no translation available.

P. Vinzenz Schager OSB wird am 4. Juli 2021 um 14:00 Uhr von Diözesanbischof Wilhelm Krautwaschl in der Stiftskirche Admont zum Priester geweiht.

Die Teilnahme an der Feier ist nur mit Grünem Pass möglich!

Seine Heimtprimiz feiert er am 11. Juli 2021 in seiner Heimat Göß.
  9:45 Uhr  Empfang im Abteihof
10:30 Uhr Hl. Messe in der Stiftskirche Göß

Die Klosterprimiz feiert er am 25. Juli 2021 um 10:00 Uhr in der Stiftskirche Admont. 

Pater Vinzenz (Taufname: Erwin Thomas) Schager OSB wurde am 24. Dezember 1993 in Leoben geboren und wuchs in Göß auf. Nach der Erstkommunion begann er in der Pfarrkirche zum Hl. Andreas in Göß seinen Ministrantendienst und wuchs so in das pfarrliche Leben hinein. Daneben war er als Mesner, Kirchenführer und Pfarrgemeinderat tätig. Nach der Unterstufe am Neuen Gymnasium in Leoben wechselte er nach Graz und lebte drei Jahre im Bischöflichen Seminar/Augustinum und dann zwei Jahre in der Wohngemeinschaft Berufungspastoral. Nach der Matura und dem Zivildienst suchte er um Zulassung zur Aufnahme in die Gemeinschaft der Benediktiner von Admont an, die ihm gewährt wurde. Im Feber 2016 legte er seine zeitliche Profess ab und begann das Studium der katholischen Fachtheologie an der Universität Salzburg. Am Hochfest des Klosterpatrons, des Hl. Blasius, dem 3. Feber 2019 legte P. Vinzenz  seine feierlichen (ewigen) Gelübde in die Hände des Abtes Gerhard Hafner OSB ab. Im März 2021 beendete P. Vinzenz erfolgreich sein Theologiestudium und wurde am 21. März von Bischof Wilhelm Krautwaschl zum Diakon geweiht. 

Als Primizspruch hat sich P. Vinzenz gewählt: Tu inchoabis, Deus consummabit. Du sollst beginnen, Gott wird vollenden. (Erzbischof Gebhard)

 

Weitere Primizmessen:

Samstag, 17. Juli:
9:45 Uhr Barmherzige Schwestern Graz

Sonntag, 18. Juli:
8:00 Uhr St. Jakob, Leoben
10:00 Uhr Stadtpfarrkirche, Leoben 

Sonntag, 25. Juli:
10:00 Uhr Klosterprimiz, Stiftskirche Admont
16:00 Uhr Hl. Kreuz Karmel, Bärnbach

Mittwoch, 28. Juli:
18:00 Uhr Caritashaus Göß

Samstag, 31. Juli:
19:00 Uhr Pfarrkirche Kirchbach

Sonntag, 1. August:
8:30 Uhr Pfarrkirche St. Stefan im Rosentale

Samstag, 7. August
9:00 Uhr Klosterkirche St. Alfons Leoben 

Sonntag, 8. August
10:00 Uhr Pfarrkirche St. Lorenzen im Paltental
19:00 Uhr Pfarrkirche Gleinstätten 

Samstag, 13. August
10:30 Uhr Benediktinerinnen Steinerkirchen 

Sonntag, 15. August:
8:30 Uhr Karmel Mariazell 
10:00 Basilika Mariazell 

Sonntag, 22. August:
10:00 Uhr Pfarrkirche Mureck 

Samstag, 28. August: 
17:00 Uhr Pfarrkirche Fischbach

Sonntag, 29. August:
8:30 Uhr Pfarrkirche Langenwang
10:00 Uhr Pfarrkirche Krieglach

Mittwoch, 8. September:
11:30 Uhr Schüsserlbrunn 

Montag, 13. September:
16:00 Uhr Fatimakapelle Gnas

Samstag, 25. September:
19:00 Uhr Pfarrkirche Gams 

Freitag, 1. Oktober:
19:00 Uhr Karmel St. Josef, Graz

Donnerstag, 4. November
19:00 Uhr Pfarr- & wallfahrtskirche Frauenberg/Enns 

Stand: 1. Juli 2021

Goldenes Priesterjubiläum von Abt em. Bruno

Goldenes Priesterjubiläum von Abt em. Bruno
There is no translation available.

Goldenes Priesterjubiläum von Abt em. Bruno - Hochfest unserer Hl. Stifterin Hemma von Gurk 

Auf den Tag genau vor 50 Jahren - am Hochfest der Hl. Hemma von Gurk -  empfing unser Altabt Bruno in der Stiftskirche Admont durch Bischof Johann Weber das Sakrament der Priesterweihe. Beim heutigen Pontifikalamt dankte Abt Bruno Gott für 50 Jahre priesterlichen Dienst. In seiner Predigt beleuchtete Abt Gerhard die einzelnen Stationen im Leben von Abt em. Bruno und dankte ihm für seinen Dienst an unserer Gemeinschaft und den Menschen in der Region. 
Der Admonter Kirchenchor und eine Abordnung der Musikkapelle Admont-Hall gestalteten den Festgottesdient mit.

0Museums
0Parishes
0Volumes
0Manuscripts
(up from 8th Century)
×

Log in

×