Menü
Skitouren-Route wurde neu geplant: Mehr Sicherheit auf der Kaiserau

Skitouren-Route wurde neu geplant: Mehr Sicherheit auf der Kaiserau

Sie sind hier:Start/Stift Admont Blog/Einrichtungen aktuell/Skitouren-Route wurde neu geplant: Mehr Sicherheit auf der Kaiserau

Kaiserau: Neue Route für Skitouren

Um Aufforstungsflächen und die Reviere von Wildtieren zu schützen, wurde eine neue Route für Skitouren angelegt.

Die Nähe zur Natur, frische Luft, eine beeindruckende Winterlandschaft und der Spaß an der Bewegung – wer eine Skitour macht, kann rundum genießen. Kein Wunder, dass diese Sportart geradezu boomt. In den vergangenen Jahren haben Skitouren einen regelrechten Hype erlebt. Fernab von der Hektik des Alltags und den Auswüchsen der Corona-Krise schöpfen viele Kraft in freier Natur. Gerade diese gelte es zu schützen, weshalb man auf der Kaiserau nun eine Besucherlenkung installiert hat, sagt Kaiserau-Geschäftsführer Mario Brandmüller: „Wir haben die bereits bestehende Skitouren-Route adaptiert und einige Passagen neu angelegt.“

Mehrere Streckenabschnitte verlegt

Die vor sechs Jahren entstandene Route für Skibergsteiger führt ausgehend von der Talstation des Brunntalliftes über die Wagenbänkalm weiter bis zum Lahngang und über das Kaibling-Gatterl und die Mautstraße zurück zum Parkplatz. Der grundlegende Verlauf der Tour bleibt unverändert. Wesentliche Adaptierungen der Route wurden in den Wildschutzgebieten oberhalb der Klinkerhütte und im ersten Streckenabschnitt durchgeführt. „Die neue Route verläuft nicht mehr über die Skipiste, sondern parallel zur Familienabfahrt. Dadurch sinkt die Unfallgefahr und es kommt zu keinen Interessenskonflikten zwischen Skifahrern und Skibergsteigern.“ Die neue Route wurde gut markiert und kann aufgrund des massiven Neuschnees bereits begangen werden.

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn
0Museen
0Pfarren
0Bände
0Handschriften
(ab 8. Jhdt)
×

Log in

×